Ausbruch der Bullet-Seuche in Villingen-Schwenningen: Wir haben die Medizin!

Von wegen "Willingen". Hinsichtlich unseres Nachbarvereins aus Villingen-Schwenningen mussten wir erst einmal lernen, wie man deren Heimatort ausspricht: mit scharfem "V" nämlich. Nach einigen Monaten der sprachlichen Akklimatisierung am Bodensee ist diese phonetische Hürde nun genommen, und wir können uns ganz auf das Schach in Villingen-Schwenningen fokussieren, der Stadt, in der einst Aljechin und Bogoljubow … Ausbruch der Bullet-Seuche in Villingen-Schwenningen: Wir haben die Medizin! weiterlesen

Advertisements

Turm-Tricks in Konstanz

Was macht der Schachspieler nach der Partie? Genau, er analysiert sie, um Fehler zu finden, nach Verstärkungen zu fahnden und um aus dem Vergangenen Erkenntnisse für die Zukunft zu schöpfen. Beim nächsten Mal will er oder sie es ja noch besser machen. Die Partieanalyse ist ein wesentlicher Baustein des Schachtrainings. Idealerweise folgt nach der eigenen … Turm-Tricks in Konstanz weiterlesen

Projekt „Mama besiegen“, erster Versuch: Einen Angriff planen, wie geht das?

Oli (8) hat zur Vorbereitung auf seine erste Saison nach seinem Wettkampf gegen Papa jetzt auch noch einen Wettkampf gegen Mama begonnen. Bravo! Aber Mama ist auch eine harte Gegnerin, strategisch geschult durch die tägliche Lektüre dieses Blogs. Und doch prognostizieren wir, dass Oli Mama vor Papa besiegen wird, weil Mama zwar strategisch glänzt, aber … Projekt „Mama besiegen“, erster Versuch: Einen Angriff planen, wie geht das? weiterlesen

Immer alles auskämpfen! (II)

Über die typische Isolani-Struktur sind Bücher geschrieben worden, und wir wären bei weitem nicht die erste Schachseite, die sich diesem Thema ausführlich widmet. Aber was sollen wir machen? Am Bodensee scheinen sich die Basics immer noch nicht herumgesprochen zu haben. Und das gilt bei weitem nicht nur für unseren Schachfreund Klaus, der wie kein anderer … Immer alles auskämpfen! (II) weiterlesen

Welcher Turm gehört wohin, die ewige Frage (IV)

Auf die offene Linie Hinter die Freibauern Auf die siebte Reihe Weil sich oft anhand solcher allgemeingültiger Leitsätze leicht ermitteln lässt, welcher Turm wohin gehört, haben wir uns bislang vor allem Beispiele angeschaut, in denen ein zweiter Blick notwendig war. Wohin mit welchem Turm I Wohin mit welchem Turm II Wohin mit welchem Turm III … Welcher Turm gehört wohin, die ewige Frage (IV) weiterlesen

Eröffnungstraining im Praxistest: Konstantinos‘ erstes Lichess-Turnier

Wer im Schach besser werden will, der trainiert Taktik (hatten wir das eventuell schon erwähnt?) . Anfangs geht es ausschließlich darum, die wichtigsten Motive ins Gehirn zu brennen, später kommt automatisch Rechentraining dazu, je schwieriger die Aufgaben werden. Um ein "Matt in 1" zu lösen, muss niemand rechnen. Ein "Matt in 5" hingegen lässt sich … Eröffnungstraining im Praxistest: Konstantinos‘ erstes Lichess-Turnier weiterlesen