Gegner am Brett, Nachbarn im Grabe: der erste WM-Kampf 1834 (Video)

Die Partien der alten Meister studieren, diesen Hinweis hören Schachschüler immer wieder. Und das zu Recht. Das Studium mit den Partien der Meister von heute zu beginnen, würde den Novizen nicht weiterbringen. Zu schwierig. Wer Physik studiert, der steigt ja auch nicht bei Heisenberg ein, sondern wird sich erst einmal damit befassen, was Galilei und … Gegner am Brett, Nachbarn im Grabe: der erste WM-Kampf 1834 (Video) weiterlesen

Advertisements

Angetrieben von Garry, dem Beta-Tester: Eröffnungskoryphäe Vishy Anand

Sich auf ein Match mit Garry Kasparow vorzubereiten, war während der Regentschaft des Russen eine kaum zu bewältigende Mammutaufgabe. In der Breite und Tiefe ausgearbeitet wie kaum ein anderes, war das Eröffnungsrepertoire des Russen gespickt mit Neuerungen, Fallstricken und Ideen. Legendär waren bis Mitte der 80er seine bestens gehüteten, mit Eröffnungswaffen gefüllten Notizbücher, später dann … Angetrieben von Garry, dem Beta-Tester: Eröffnungskoryphäe Vishy Anand weiterlesen

How to tackle the Caro Kann Exchange: an urgent recommendation (Opening Survey)

Wouldn't it be great to have a line in your black repertoire against which the white players fail again and again? They play what they assume are the logical moves only to realize they`re in trouble when it's too late. Well, check this out: A position from the Caro Kann Exchange Variation that has been … How to tackle the Caro Kann Exchange: an urgent recommendation (Opening Survey) weiterlesen

Uhlmann’s defense: how to shut them down when they come for your king

I learned a nice concept recently when researching how to counter the Grand Prix Attack in the Sicilian Defense. It implies a typical way of neutralizing the white Queen that has come to h4 on its standard route via d1-e1-h4, setting itself up to play a major role in the white attack against the black … Uhlmann’s defense: how to shut them down when they come for your king weiterlesen

Was sind eigentlich hässliche Züge? Und wie erkennen wir die? (II)

1970 in einer Blitzpartie hatten der große Viktor Kortschnoi (Weiß) und der noch größere Bobby Fischer (Schwarz) diese Stellung auf dem Brett. Welche Eröffnung die beiden gespielt haben, sehen wir sofort: ein klassischer Königsinder, aus dem sich bei geschlossenem Zentrum das typische Wettrennen auf den Flügeln ergeben hat. Weiß versucht, auf dem Damenflügel ins schwarze … Was sind eigentlich hässliche Züge? Und wie erkennen wir die? (II) weiterlesen