Gens una sumus? Nicht im Schach960

Am Brett hat Hans-Walter Schmitt, Elo 2071, selten für Aufsehen gesorgt. Und doch ist er einer der besten Köpfe des deutschen Schachs, der beste womöglich. Ob WM-Kampf, Großmeisterturnier oder Kindertraining: Was Schmitt organisiert, das funktioniert, und wen er fördert, der gewinnt. In fast drei Dekaden als Schach-Macher lag Schmitt nur ein Mal daneben. Nicht in … Gens una sumus? Nicht im Schach960 weiterlesen

Wer Thomas Cieslik ist und was Henning Geibel von ihm wissen will

Wenn du nicht mit offenen Wunden dastehst, kann niemand den Finger reinlegen. Einfaches Konzept, wir haben das neulich beim Pähtz-Interview schon in anderem Zusammenhang besprochen. Jetzt hat beim Schach-Ticker ein Briefschreiber gleich mehrere Finger in mehrere Wunden gelegt. Aua. Manch bohrende Frage stellt Schach-Senior Henning Geibel hinsichtlich der Öffentlichkeitsarbeit des DSB und mischt genüsslich noch … Wer Thomas Cieslik ist und was Henning Geibel von ihm wissen will weiterlesen

Elisabeth Pähtz nach dem Rücktritt (II): „Das Stückwerk muss aufhören, die Ignoranz auch“

Elisabeth Pähtz hat eine lange Liste angefertigt. Darauf aufgeführt: all die Vorfälle aus der Vergangenheit, die ihr bis heute bitter aufstoßen, vier A4-Seiten, auf denen sich kleine Demütigungen und Zurückweisungen aneinanderreihen. Das Problem ist nur, wer will das heute noch alles wissen? Das zweite Problem: Wo Pähtz sich gedemütigt fühlt, würde ihr Gegenpart in diesen … Elisabeth Pähtz nach dem Rücktritt (II): „Das Stückwerk muss aufhören, die Ignoranz auch“ weiterlesen

Die elende Abtauschkrankheit

Seit mittlerweile fast zwei jahren läuft am Bodensee der Kampf gegen die Abtauschkrankheit. Dass der so schwierig zu führen ist, liegt ja schon am irreführenden Begriff "Abtausch", der suggeriert, dass wir eine Figur gegen eine gleichwertige des Gegners tauschen. Und so prügeln in Überlingen die Großen wie die Kleinen munter Material vom Brett: Was soll's, … Die elende Abtauschkrankheit weiterlesen

Wie weit darf der Schiedsrichter gehen?

Wir sehen einen unerhörten Eingriff in die Privat- und Intimsphäre eines Menschen. Vielleicht sogar mehrerer Menschen. Wer weiß, über wie viele Toilettenwände der Schiedsrichter schauen musste,  bis er die Kabine gefunden hatte, in der der Verdächtige  saß? Oder war eine feste Kamera installiert, die über Stunden Menschen auf der Toilette filmte, bis dieses Bild aufgenommen … Wie weit darf der Schiedsrichter gehen? weiterlesen

Heimlicher Steuermann über Bord

Fünf Seiten lang ist das Papier des DSB-Schiedsgerichts zur Wahl des Vizepräsidenten Sport. Ein wertender Begriff findet sich darin, "bedauerlicherweise", und den verwendet das Gericht unter dem Vorsitzenden Norbert Sprotte gezielt, um die Wahlleitung abzuwatschen: "Bedauerlicherweise satzungswidrig" habe der DSB die Wahl seiner Führungsriege abgehalten. Die Delegierten des Bundeskongresses seien vor der Wahl informiert worden, dass … Heimlicher Steuermann über Bord weiterlesen

Liga zwei – Nigel ist dabei: Short wird Münchner

Nigel Short spielt in der kommenden Saison in der Zweiten Bundesliga Ost. Dem Münchner Verein "MSA Zugzwang 82" gelang der Coup, den ehemaligen Vizeweltmeister und aktuellen Vizepräsidenten des Schach-Weltverbands FIDE für das Spitzenbrett zu verpflichten. Der Konkurrenz, insbesondere dem Lokalrivalen Münchner SC 1836, senden die Zugzwang-Denksportler mit ihrer Verpflichtung schon vor Saisonbeginn ein starkes Signal: … Liga zwei – Nigel ist dabei: Short wird Münchner weiterlesen

Keymer und Engel gegen den Rest der Welt: Warum sich Hans-Walter Schmitts neuester Knüller nicht herumspricht

Achtfacher deutscher Meister. 16 Jahre, Fast-Großmeister. Luis Engel ist der einzige deutsche Jugendliche, den Hans-Walter Schmitt in einem Atemzug mit Vincent Keymer nennt. Nominell sind Engel und Keymer (14) fast gleichauf. Diesen beiden Wunderknaben traut Schmitt zu, sich erfolgreich mit der Jugend-Weltelite zu messen. Und er will ihnen die Gelegenheit geben. Schmitts Vision für die … Keymer und Engel gegen den Rest der Welt: Warum sich Hans-Walter Schmitts neuester Knüller nicht herumspricht weiterlesen

Millionenangebot aus Malta: Wird der norwegische Schachverband zum Glücksspiel-Lobbyisten?

Den norwegischen Schachverband Sjakkforbundet erwartet ein nie dagewesener Geldsegen: eine Million Euro jährlich fünf Jahre lang vom Glücksspielkonzern Kindred Group. Nicht ohne Gegenleistung allerdings: Norwegens Verband würde sich fünf Jahre lang zum Glücksspiel-Lobbyisten machen müssen. Und so steht vor dem Geldsegen, wenn die Norweger ihn den wollen, eine intensive, kontroverse Debatte, bevor beim norwegischen Schachkongress … Millionenangebot aus Malta: Wird der norwegische Schachverband zum Glücksspiel-Lobbyisten? weiterlesen

DSB-Kongress: Deventers Ende?

(Der nachfolgende Text ist ein Auszug aus dem großen Bericht zum Kongress in der kommenden Ausgabe der RochadeEuropa) Die Freude des Präsidenten, mit seiner gesamten Mannschaft gewählt worden zu sein, währte nicht lange. Was beim DSB-Kongress in Magdeburg anfangs nach einem gehörigen Warnschuss für Ullrich Krauses Stellvertreter Klaus Deventer aussah, könnte sich als dessen Ende … DSB-Kongress: Deventers Ende? weiterlesen