Leela in action

Leela Zero, das aufregendste Projekt im Computerschach seit langem, haben wir mehrfach vorgestellt. Seitdem ist Leela rasant besser geworden, aber noch ist die Frage offen, ob und wann sie in Spielstärkesphären der Google-Maschine AlphaZero aufsteigt, und ob sie womöglich noch besser werden kann. Das Ziel, ein AlphaZero für alle, ist noch nicht erreicht. Menschlicher Stil, … Leela in action weiterlesen

Advertisements

Leela wollte nur spielen, aber die Weltspitze kniff

Als AlphaZero Ende 2017 das bis dahin beste Schachprogramm Stockfish in einem Wettkampf deklassiert hatte, stand sofort die Frage im Raum, wann es einen AlphaZero fürs heimische Laptop geben würde. Jahre werde das dauern, ein Jahrzehnt womöglich, hieß es angesichts der ebenso speziellen wie leistungsfähigen Hardware unter der AlphaZero-Haube. Diese Prognosen sind überholt. Leela Chess Zero ist das aufregendste … Leela wollte nur spielen, aber die Weltspitze kniff weiterlesen

Caruanas gescheiterter Rückzug, Carlsens neue Sekundantin

Fabiano Caruana kam nicht raus aus seinem Vertrag. Zwei Wochen lang hat der WM-Herausforderer mit den Veranstaltern des Altibox-Turniers in Norwegen verhandelt, um aus dem Kräftemessen der zehn Weltklassespieler aussteigen zu dürfen. Vergeblich. Der norwegische Schachjournalist Tarjei J. Svensen verbreitete die Kunde von Caruanas gescheitertem Ausstiegsversuch während der erste Runde des seit Montag laufenden Turniers, … Caruanas gescheiterter Rückzug, Carlsens neue Sekundantin weiterlesen

Machines like it concretely

The areas in which human intellect outwits the machines' calculation power become smaller and smaller. But they are still there. Machines don't understand fortresses for instance, often misevaluate opposite coloured bishops or have trouble grasping long term concepts in general. When German U18 champion Roven Vogel crushed Indian wunderkind Karthik Thrish in Bamberg recently, he … Machines like it concretely weiterlesen

Den Vogel gezeigt: eine Klatsche für das Wunderkind

Nichts ist beim Schach undankbarer, als gegen ein Kind zu spielen. Weil junge Leute viel schneller besser werden, als ihr Rating das reflektieren könnte, sind sie in der Regel deutlich unterbewertet. Was auf dem Papier nach einer lösbaren Aufgabe aussieht, mag sich auf dem Brett als unangenehmer Brocken erweisen, der uns leicht eine Menge Elopunkte … Den Vogel gezeigt: eine Klatsche für das Wunderkind weiterlesen

Leserservice: Leela installieren

Den Zugriffszahlen auf unserer Seite nach liefern sich Leela, der AlphaZero für alle, und Vincent Keymer, der Stern am trüben deutschen Schachhimmel, ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die heißeste Schachgeschichte des Jahres 2018. Für Schachfans bietet das Schachprogramm gegenüber dem 13-jährigen Supertalent einen wesentlichen Vorteil: Während wir Vincent nur zuschauen und staunen dürfen, können wir uns Leela … Leserservice: Leela installieren weiterlesen

Neues von Leela: Match gegen einen GM, online bei Lichess und mit von der Partie bei der Software-WM

Leela Chess Zero ist das aufregendste Projekt im Computerschach seit langem. Was die Google-Tochter DeepMind mit Hochtechnologie und den Mitteln eines Weltkonzerns auf die Beine stellte, soll das von Enthusiasten getragene Open-Source-Projekt Leela noch übertreffen. Ziel ist ein AlphaZero für jedermann, nach Möglichkeit gar eine Software, die besser spielt als AlphaZero. Von diesem Ziel ist … Neues von Leela: Match gegen einen GM, online bei Lichess und mit von der Partie bei der Software-WM weiterlesen

AlphaZero für jedermann: Leela lernt Schach, und das schnell

Wer Leela besiegen möchte, der sollte sich beeilen. Noch liegt ihre Spielstärke bei etwa 1.800 Elo, aber sie wird jeden Tag besser. In einem Jahr könnte sie bei 3.800 stehen, womöglich eher. Leela soll so gut werden, dass niemand sie besiegen kann, weder Mensch noch Maschine. Nicht einmal AlphaZero. Leela lernt, indem sie gegen sich … AlphaZero für jedermann: Leela lernt Schach, und das schnell weiterlesen

Kandidaten-Schlaglicht (II): AlphaGrischuk auf Topalows Spuren

Schach auf der Titelseite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, das gab es zuletzt am 24. Januar 2008. Beim alljährlichen Superturnier in Wijk an Zee hatte Weselin Topalow Vladimir Kramnik mit einem spektakulären Springeropfer überrumpelt. 12.Se5xf7, ein Zug in einer bekannten Stellung aus dem Anti-Moskau, den zuvor niemand ernsthaft in Betracht gezogen hatte. Als Gegenwert für die … Kandidaten-Schlaglicht (II): AlphaGrischuk auf Topalows Spuren weiterlesen